Donnerstag, 10. August 2017

Blütenhimmel

Slow Fashion (5) 

Wieder litt ein T-Shirt unter Flecken. Diesmal habe ich sie aber nicht mit der Schere rausgeschnitten wie hier, sondern ich habe sie mit Blumenapplikationen überdeckt.

Nach der Alabama-Chanin-Technik habe ich mit Schablonen Textilfarbe auf ein abgelegtes weißes T-Shirt meines Sohnes gesprüht.

Die habe ich mit Rückstichen per Hand aufgenäht, dann erst ausgeschnitten und mit Perlen bestickt.





Leider zieht dieses Shirt Flecken magisch an, es hat schon wieder einen, der bei der letzten Wäsche nicht rausgegangen ist.

Irgendwann wird eine Blüte direkt an der anderen sitzen, besser, ich sprühe mir gleich einen ganzen Vorrat.



Rums
Meertje





Kommentare:

  1. Wenn Flecken dazu führen, dass aus einem schlichten Shirt so ein Kunstwerk wird dann darfst du weiter kleckern.

    LG

    Sylvia

    AntwortenLöschen
  2. Dein T-Shirt sieht super aus, liebe Heide! Würde ich es in einem Laden sehen, würde ich es sofort kaufen.
    Liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
  3. Gute Idee, Heidi !
    (ein bisschen wie Alabama Chanin .... ;-) !)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, liebe Els, ein bisschen wie Chanin. Deswegen nenne ich sie ja auch im Text und im Label. :-)

      Löschen
  4. Liebe Heidi, was für ein wunderschönes Ergebnis! Die Alabama-Chanin-Technik spukt bei mir auch schon länger im Kopf rum, wenn doch der Tag auch ein paar mehr Stunden hätte; )
    Liebe Grüße
    Moni

    AntwortenLöschen