Montag, 14. August 2017

Eine alte Möhrensorte

Montagsmandala (93)


Eine alte Möhrensorte hat mir heute ganz viele Mandalas geschenkt.

Sehen sie nicht zauberhaft aus, die beiden, so in sich verschlungen? Es hat mir beinahe Leid getan, sie auseinanderzureißen und kleinzuschnippeln.

























Da mein Mann Urlaub hat, wurde heute bei uns ausgiebig gekocht.

Im Garten haben wir in diesem Jahr eine alte Sorte Möhren angebaut, die uns mit jedem Scheibchen ein neues Sonnenmandala präsentiert. Faszinierend.

Im Linsendal ist ihre Farbe zu einem dunklen Rotbraun zusammengeschnurrt, aber wir hatten Lust, unser Mittagessen heute als Mandalas anzurichten: Ich das Dal, mein Mann die Praline.







Kommentare:

  1. Die Möhren sind ne Wucht, meine Kinder lieben diese Sorte auch sehr. Linsendaal mit Schnippelbohnen - oh, das bringt mich auf eine Idee...lach. Danke! Liebe Grüße, Eva

    AntwortenLöschen
  2. Essen als Mandala serviert - darauf muss man erst mal kommen! Womit auch aufs Schönste bewiesen wäre, dass der alte Spruch "Mit dem Essen spielt man nicht!" hinfällig ist: erst spielen, dann essen, schmeckt noch mal so gut! ;-)
    Herzliche Grüße,
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  3. in der Rübe eine Sonne entdeckt, das gibt´s ja nicht!
    Mein Blog stand nicht auf der Liste...weil NEU. Also, kein Problem
    :) Danke für´s Vorbeischauen! Und danke für die TOLLE Post!
    Auf ein paar Brieflein können wir uns noch freuen!
    Liebe Grüße
    Carola

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Heidi, ich finde es ja soooo nett, dass ihr euer Essen als Mandala anrichtet!!!Muste ich gleich meinem Tom zeigen!!!
    Liebe Grüße, Andrea

    AntwortenLöschen